Pyrenäen 2016

 

PYRENÄEN 2016

  Abfahrt Donnerstag 2.Juni.2016

"der Weg muß das Ziel sein"

Wetteraussichten mehr als mies, aber was solls,es geht los.

Schnell durch Österreich durch,

Pflichtstop in der Schinkenmetropole San Daniele in Friaul

Am Abend erreichen wir den Gardasee, genauer Nago Torbole, Nächtigung im "Toresela".

 

Abendessen hoch über dem See.

Die Strasse hinunter zum See.

Nächsten Tag gings weiter über den Ledro See

zum Idro See

Festung über dem Idrosee

weiter über Cremona und Cuneo zur französischen Grenze

am Col de la Maddalena

Rast in Cremona

Der Wettergott kennt keine Gnade!

Gebirgsgrenze Frankreich/Italien

Rasch hinunter nach Barcelonette und Nächtigung.

Jausiers bei Barcelonette am Fuß des Col de la Bonette

Das Schild macht wettermäßig Hoffnung für morgen.

Zimmer bzw.Trockenraum in Jausiers

Tja, fremde Länder, fremde Sitten ,Frühstückskaffee in Schüsseln!

Auf dem Weg zur Passhöhe, hier ca.auf 2.400m Seehöhe.

Blick in die französischen Hochalpen.

Hier ist Schluss, der Pass ist offen ca.2.800 m, zum Cime de la Bonette ist

die Strasse leider noch nicht frei.

Ganz oben der Cime de la Bonette

Abfahrt vom Bonette

Kaffeepause muß auch sein

Fahrt zum Grand Canyon di Verdon

Lac de Ste. Croix de Verdon

Am Anfang des Grand Canyons

Der türkise Fluss Verdon

Im Canyon

Gutes Wasser gibt es auch zu trinken.

Lac de Ste.Croix de Verdon

Nächtigung in Greoux, hier gab es gutes Essen.

Weiter geht es den Verdon entlang

durch die Provence

und Carmarque (hier die weißen Pferde)

nach Prades in den Pyrenaeen.

Die Steinkirche von Prades

Hotel Villa du Parc in Prades

unsere Unterkunft für die nächsten 5 Tage

Hier wurden wir für alle durchgestandenen Wetterwidrigkeiten belohnt!

Auf der Fahrt nach ANDORRA

Kaiserwetter!!!!!!!!!!!!!!

und Strassen wie aus dem Bilderbuch

Die letzte Passquerung vor Andorra.

Vor der Grenze frankreich/Andorra

Die gläserne Kirche in der Hauptstadt Andorra La Vella

Spiegelbild La Vella Zentrum

Andorra la Vella

Zurück zum Hotel ging es heute das erste Mal über die spanische Pyrenaeenseite.

Kaum vorstellbar aber die Strassen in Spanien sind noch schöner als in Frankreich

Wetter traumhaft, die einzelnen weißen Wolken sind wieder weg.

Der"Agent"fern der Heimat, heute geht es nach Spanien zum Cap de Creus

vorher aber über einen Pass in den ursprünglichen wilden Pyrenaeen.

Kein Verkehr nur wir Zwei sind unterwegs, wer hier eine Panne hat wäre nicht zu beneiden.

Kaffeepause in den tiefsten Pyrenaeen

Landschaftlich tief beeindruckend

Wilder Ginster

Hier sind wir schon in Spanien

wunderschön gepflegtes Pferd in Spanien

weiter geht es Richtung Küste

vom Pass Verdera (ist in der Nähe von Roses)

hat man eine grandiose Aussicht auf die spanische Küste (Cote Vermeille)vor dem Cap

Cap de Creus

Leuchtturm am Cap

Ganz draußen am Cap

Der spanischen Küste entlang ging es zurück zum Hotel

Wir hatten so viele prächtige Eindrücke von den verschiedensten Regionen der

Pyrenäen ,konnten ja nur einen Bruchteil fotografieren denn sonst müßte man

ja fast alle paar hundert Meter stehen bleiben aber in meiner Erinnerung ist

alles gespeichert!

La Liagonne

Puylavador

Raum Lavelanet

Belvianes

manchmal war es auch eng

der gelbe Berg

Heimreise war quer durch Frankreich, die Hochalpen über den Izoard nach Briancon

Paßstrasse Izoard

Briancon(Frankreich) ja und dann war wieder nur mehr Regen Sturm und Unwetter

bis nach Hause .

Nach oben